Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um den trnd-Produkttest mit Emmi Swiss Bierfondue.

» zurück

Weitersagen.

Damit sich Familie, Freunde, Verwandte und Kollegen selbst eine Meinung über Emmi Swiss Bierfondue bilden können, gibst Du ihnen am besten eine Kostprobe. So erleben sie selbst den leckeren Käsegeschmack des Emmi Swiss Bierfondues und können sich von der feinherben Note überzeugen. Erzähle allen bei der Gelegenheit auch von Deinem Insiderwissen über die Marke Emmi und die original Schweizer Fonduetradition.

Welche Ideen zum Weitersagen hast Du?

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner


  • 31.10.12 - 19:13 Uhr

    von: Oberschwester

    Ich werde erzählen das man Reste auch als Soße für ein Gratin bnutzen kann. FALLS also etwas überbleiben sollte: am nächsten Tag gibts Kartoffel-Käse-Bier-Gratin!! ;o)


  • 31.10.12 - 19:25 Uhr

    von: color

    -schmackhaftes Fondue – schnell für 2 Personen zubereitet
    -heutzutage sehr wichtig = “laktosefrei”
    - nicht nur mit Brot sondern auch mit Schinkenwürfel, Ananas, Trauben und Kartoffel zum tunken ein cremiger Genuss
    - das Bierfondue lässt sich beim erwärmen noch mit Frischkäse und/oder Kirschwasser verfeinern
    - nach Wunsch geben Kräuter und Chilli auch noch ein tollen Geschmack
    - es gibt noch andere schmackhafte Fondue von Emmi


  • 31.10.12 - 19:29 Uhr

    von: beruska86

    - Schweizer Käse MUSS in der Schweiz hergestellt werden!
    - Das Fondue geht super sauber, wenn man es eine Weile in Wasser einweicht
    - Die Zubereitungszeit beträgt ca. 15 Minuten. Das geht fix!
    - Zusammen einen Fondue-Abend zu machen, ist super – vor allem kommunikativ… passt prima zum Spieleabend oder als Idee für die Silvesterplanung
    - nicht nur mit Gemüse oder Brot, auch als Dip für Nacchos super geeignet


  • 31.10.12 - 19:42 Uhr

    von: Padmayonii

    - schmeckt richtig klasse mit Blumenkohl und Preisselbeeren
    - ganz toll auch mit Eiweißbrot
    - lactose- und glutenfrei, kann also wirklich fast jeder geniessen


  • 31.10.12 - 19:44 Uhr

    von: Urmel1959

    - schnelle Zubereitung
    - eine Packung für 2 Personen
    - mit Bier verfeinert, schmeckt sicher auch Männern


  • 31.10.12 - 20:31 Uhr

    von: Primamaus

    Ein super leckeres Käsefondue von Emmi. Ideal für einen entspannenden Abend mit Freunden. Leicht und schnell zuzubereiten und lecker in vielen Variationen.


  • 31.10.12 - 20:50 Uhr

    von: Shadowka

    Schneller kann man keine Gäste bewirten, als mit dem Emmi Bier Käsefondue.


  • 31.10.12 - 20:51 Uhr

    von: Brittagirl

    Das herzhaft leckere Bierfondue, ideal für Brot, Gemüse oder auch Süßem wie Trauben usw.
    Superschnelle Zubereitung u. Reinigung.
    Genial jetzt auch Lactose- u. Glutenfrei.
    Ideal zu Spiele- od. Adventsabende, Geburtstage, Weihnachten oder auch Silvester.


  • 31.10.12 - 21:14 Uhr

    von: flyballer

    Die ersten beiden Tests sind absolviert. Die Meinungen gingen allerdings sehr auseinander. Etwa die Hälfte fanden es gut, der anderen Hälfte war es zu bierlastig und zu herb.
    Meine persönliche Meinung ist, dass es etwas weniger Bier auch getan hätte. Die Kombination aus würzigem Käse und herben Bier ist mir persönlich zu heftig.
    Beim 2. Test haben wir etwas Ingwer und süße Sahne zugefügt. Da es dann aber ein wenig zu dünn wurde, kam noch milder Käse dazu. Nun stimmte die Konsistenz und fast alle fanden es gut.


  • 31.10.12 - 21:22 Uhr

    von: heigukati

    Ein lecker rezentes Fondue, schnell und einfach zubereitet. Eine echte Garantie für einen gemütlichen Abend zu Zweit oder eine größere gesellige Runde. Superlecker und erfreulich kommunikativ!
    Und dann erzähle ich auch gerne von schweizer “Bräuchen”, wie z. B. das Würfelspiel um die unten angesetzte Käsekruste und das gegenseitige Brotabjagen incl. Ausgeben der nächsten Obstler-Runde. ;)


  • 31.10.12 - 21:35 Uhr

    von: lagrein

    tolles set und geschmacklich ganz ok, das normale Käsefondue kommt allerdings besser an, die sehr herbe Note am Anfang ist nicht jedermanns Sache-aber nach 5 minuten und leichtem köcheln verfliegt der Biergeschmack und es ist köstlich- weißbrot und Federweiser haben uns dazu begeistert


  • 31.10.12 - 21:52 Uhr

    von: Turtle1972

    Das Fondue, um auch Männer mal an den Tisch zu locken. Denn es ist mit einem der Lieblingsgetränke der holden Männlichkeit zubereitet: Bier. Und noch dazu lecker und leicht zubereitet. Ob mit Brot oder anderen Zutaten. Ein Garant für einen gemütlichen Abend.


  • 31.10.12 - 22:54 Uhr

    von: sissilein1981

    Ich liebe Käsefondues. Habe ich bisher immer selbst gemacht. Nun hatte ich auch große Erwartungen an ein echtes Schweizer Käsefondue. Unserer ersten “Testgruppe” war es leider zu herb, schmeckte zu stark nach Bier. Haben dann die Brotwürfel, Champis, Weintrauben und Feigen nicht mehr ganz mit Käse umhüllt, das war schon besser. Testrunde 2 bekommt am Wochenende dann etwas milden Käse mit untergearbeitet, bei Bedarf ( sollen ja erstmal original probieren)!


  • 01.11.12 - 09:27 Uhr

    von: Buh26

    Meine Freunde fanden das Fondue sehr sehr lecker. Wir haben es bei mir zu Hause gegessen. Das nächste Mal, will ich es mit Kartoffeln auf Aufschnitt dazu probieren ( statt nur Brot ).


  • 01.11.12 - 09:55 Uhr

    von: fluep

    Bisher habe ich das Fondue mit meinem Bruder ausprobiert. Wir haben mehreres zum Tunken ausprobiert (Kartoffeln, Weintrauben, Erdbeeren, Tomaten), aber am besten fanden wir es schlussendlich doch ganz herkömmlich mit, in Würfel geschnittenem, Weißbrot oder Baguette.
    Was uns beide leider etwas gestört hat, dass der Biergeschmack etwas zu intensiv ist und den Käsegeschmack fast zu stark übertönt und das ganze etwas zu herb (fast schon bitter) macht.

    Nichtsdestotrotz werde ich demnächst einige Kommilitonen zum testen einladen. Das Schmuddelwetter zur Zeit ist ja geradezu prädestiniert für einen gemütlichen Käsefondue-Abend!


  • 01.11.12 - 10:40 Uhr

    von: Beamter59

    Schneller Spaß! Und so lecker!!


  • 01.11.12 - 11:08 Uhr

    von: korlbauer

    Meine Freunde und Ich waren sehr positiv davon überrascht


  • 01.11.12 - 11:26 Uhr

    von: Ataribingo

    Das es sehr lecker ist , und man eigentlich alles möglich dafür an Beilagen benutzen kann und vor allem ein schönes kühles Bier dazu passt.


  • 01.11.12 - 11:32 Uhr

    von: Butzicom

    Also mit Weintrauben war EMMI der Favorit!
    Einigen kam der Biergeschmack zu krass durch!
    Aber im großen und ganzen wollten alle nochmal testen dann mit anderen Varianten wie Gemüse, andere Obstsorten u.ä.


  • 01.11.12 - 11:34 Uhr

    von: Urmel88

    Das Fondue kam super an! Am besten haben uns die klassischen Weißbrotwürfel geschmeckt, aber auch der gekochte Blumenkohl. Als Dip sozusagen haben wir Preiselbeeren genommen :-) War ein echt schöner Abend! Dank dem Mini-Fondue können wir noch ganz oft das Fondue genießen!!!


  • 01.11.12 - 11:36 Uhr

    von: Osra

    Habe mit Freunden nen Fondueabend gemacht. Es schmeckt ganz gut für die, die es gerne etwas herb mögen. Das herbe kommt etwas im nachhinein, also es ist nicht zu stark. Mit Brot, Paprika, Mettwurst… schmeckt es sehr gut.


  • 01.11.12 - 12:04 Uhr

    von: NatyG

    an sich ist das fondue sehr schnell zubereitet und es eigenet sich gut zu sylverster oder anderen feiern doch uns alles hat es leider nicht geschmeckt es war zu herb und leider zu viel bier drin ich denke das bier hat das fondue leider versaut wir werden es demnächst mal ohne bier probieren.


  • 01.11.12 - 12:19 Uhr

    von: Ingesson

    Das Bierfondue ist eine tolle Alternative zu Ofenkäse, der ja eigentlich schon flott und einfach zuzubereiten ist. Aber Emmi Fondue ist noch einfacher zuzubereiten und ein MUSS für alle Käseliebhaber, im Falle des Bierfondues auch für alle Bierliebhaber!


  • 01.11.12 - 14:34 Uhr

    von: Vampy82

    Ich habe für nächste Woche meine Mutter zum Fondueessen eingeladen und bin schon ganz gespannt darauf wie sie es finden wird. Sie hat nämlich auch noch nie Fondue gegessen.
    Außerdem habe ich heute einen Bericht auf meinem Blog und nem Forum gestellt.
    http://weisst-du-mehr.de/index.php?page=Thread&postID=175#post175 und http://weisst-du-mehr.de/index.php?page=Thread&postID=175#post175


  • 01.11.12 - 14:35 Uhr

    von: Dany81

    Super lecker, ich werde es am WE erst mal mit zur Nachtwache nehmen. Meine Kollegin ist schon voellig gespannt.


  • 01.11.12 - 14:37 Uhr

    von: Vampy82

    ups ist aus versehen zwei mal der selbe link geworden.
    Der von meinem blog ist: http://urmels-blog.weisst-du-mehr.de/


  • 01.11.12 - 14:47 Uhr

    von: heigukati

    Ich habe grade entdeckt, dass es bei emmi.com jetzt einen 1 Euro Gutschein fürs Bierfondue gibt. Davon druck ich mir jetzt ein paar aus und geb die an Bekannte und Freunde, denen ich von dem Test hier berichte, weiter. Leider kann ich ja nicht jedem eine Packung Fondue geben. ;)


  • 01.11.12 - 14:52 Uhr

    von: Bini70

    Wir habens auch gleich ausprobiert….waren aber alle etwas entäuscht. Beim zubereiten fand ich das “ankochen” auf dem Herd etwas blöd, da beim rühren im kleinen Töpfchen gerne mal gekleckert wird und selbst die kleinste Herdplatte größer als das Töpfchen ist ( nächste mal nehm ich einfach einen Kochtopf und füll dann um!)
    Einmal auf dem Fondue wars dann prima.
    Die Geschmäcker sind ja verschieden, aber uns allen (2xMann, 2x Frau, 1x Teenager) war es zu herb.
    Wir wollen jetzt das klassische Käsefondue ausprobieren, da wir alle Käsefans sind!


  • 01.11.12 - 15:57 Uhr

    von: Emmapiel

    leider fällt mir recht wenig dazu ein.
    Wir (Partner+Sohn) haben es ausprobiert und müssen leider sagen, es schmeckt uns in keinster Weise.
    Von daher kann ich dem Käsefondue nichts positives Abgewinnen.


  • 01.11.12 - 16:43 Uhr

    von: jusalo

    Sehr lecker und vielseitig einsetzbar. Wir haben allerlei Zutaten gedipt, wie Kartoffeln, Brot, sauer eingelegtes Gemüse, Trauben… Handhabung war sehr einfach und fast alle Gäste mochten den neuen Bier-Geschmack. Nur ein gast fand es zu Alkohollastig, ißt aber auch sonst nur Käsefondue ohne Alkoholzusatz!


  • 01.11.12 - 17:06 Uhr

    von: Inhope

    Uns hat es leide gar nicht geschmeckt weil es viel zu herb war. Scheinen wir aber eher eine Ausnahme zu sein! Guten Appetit weiterhin dem Rest :)


  • 01.11.12 - 18:14 Uhr

    von: feuerstein61

    Schnelle Zubereitung! Superlecker!
    Das richtige für ein gemütliches Beisammensein an kalten, grauen Wintertagen!


  • 01.11.12 - 18:44 Uhr

    von: Anno1970

    Super lecker – wir sind absolut begeistert. Jeder kann nach seinem Geschmack die Zutaten mischen und Fondue macht grade bei der jetzigen Jahreszeit richtig Spass. Bisher war jeder begeistert – und wir werden wohl noch nachkaufen damit wirklich jeder Freund testen kann. Für 2 Personen absolut perfekte Menge.


  • 01.11.12 - 18:52 Uhr

    von: mgmh1998

    Also unsere 2. Runde startet morgen! Die 1. Runde war leider nicht so gut. Uns allen war es viel zu herb und viel zu wenig Käsegeschmack. Morgen wird etws dazu gemischt.


  • 01.11.12 - 19:08 Uhr

    von: StuemPer

    Sehr schnell und einfach zubereitet, für alle Freunde des herben Käse-Bier Geschmacks.
    In meiner Familie kommt dieses Fondue eher bei den Herren an, allen Frauen ist es zu herb. Und das ist gut so, bleibt mehr für mich…


  • 01.11.12 - 19:56 Uhr

    von: grobi45

    wenn man fleisch vom vortag übrig hat,in würfel geschnitten und dann im käsefondue tauchen.mhhh lecker.


  • 01.11.12 - 22:21 Uhr

    von: Horrormama

    Der erste Fondueabend war mit der Familie. Ich persönlich fand den Geschmack etwas zu herb. Mit Ananas und Trauben war es dann doch noch sehr lecker. Den Männern hat es sehr gut geschmeckt. Naja typische Biertrinker. Bei uns steht demnächst noch ein Fondueabend mit Freunden an. Werde aber den Käse dann noch verfeinern, mit Knofi und Kräutern.


  • 02.11.12 - 05:56 Uhr

    von: highstone75

    super schnell und einfach zu zubereiten,
    lecker auch mit Gemüse,
    nett, wenn man es auch nur zu zweit macht, dafür ist es genau passend,
    kann man echt mal eben abends machen, ohne Aufwand,
    kann man immer im Haus haben


  • 02.11.12 - 10:38 Uhr

    von: burrito

    @Vampy82: Wow, da hast Du Dich ja richtig ins Zeug gelegt. Freut mich, dass Dich dein erstes Käsefondue überzeugen konnte. Und noch mehr freuen wir uns natürlich wenn Produkttestteilnehmer so produktiv sind wie Du :)


  • 02.11.12 - 11:03 Uhr

    von: twinone

    Ich habe immer fleißig Fotos gemacht auch während dem Fondueessen und natürlich über das EMMI SWISS BIERFONDUE erzählt und Fragen beantwortet. Die Fotos habe ich dann auch bei Facebook hochgeladen und interessierte Kommentare und Nachrichten bekommen und die Freunde die dabei waren haben sich immer gefreut die Fotos zu sehen. Einen Screenshot habe ich gerade hochgeladen!


  • 02.11.12 - 11:09 Uhr

    von: LittleHomie

    Der erste Abend mit dem Emmi Swiss Bierkäsefondue ist super gelaufen. Die Freunde kamen schon hungrig an, aber zum Glück war das Fondue bereits in 10 Minuten zubereitet. Ich habe zusätzlich mit Muskat, Pfeffer, Chilli und Knoblau gewürzt. Es war sehr lecker! Ich konnte zwar kein Bier rausschmecken (was für mich gut so war, denn ich persönlich mag Bier nicht so gerne) und auch meine Freunde meinten, dass sie nicht viel von Bier schmecken konnten. Dafür waren wir uns aber einig dass durch das Aroma das Fondue nicht so einen merkwürdigen Käsenachgeschmack wie manch andere Fondues hatte. Somit war es echt lecker. Foto ist bereites hochgeladen. Weitere Tests und Meinungen folgen…


  • 02.11.12 - 13:28 Uhr

    von: riffi07

    So, der erste Abend mit Bierfondue ist geschafft. Freunde waren da und wir haben die klassische Variante mit Brot gewählt. Alle sagten, dass der Biergeschmack gar nicht so stark ist, wie die Verpackung mit dem Bierglas vermuten lässt. Auch die etwas zu herbe Note kam leicht Negativ an. Aber die Masse ließ sich leicht auf dem Herd schmelzen und passte genau für 4 Personen, also 2 Packungen.
    Ich werde nun zum Vergleich auch noch die normale und die alkoholfreie Variante ausprobieren.
    Morgen Abend machen wir dann noch einen Bierfondue-Abend mit 4 anderen Freunden. Dann wird auch Wurst und auch Trauben dazu gereicht. Mal sehen, wie das ankommt.


  • 02.11.12 - 16:32 Uhr

    von: dariodee

    Das Thema kann man super beim Essen der gemeinsamen Mittagspause mit den Kollegen einbringen!! Alle steigen sofort ein, weil ein Bierfondue ja schon irgendwie neu und unbekannt ist. TOP :)


  • 02.11.12 - 18:12 Uhr

    von: Ponni

    Habe gestern spontan meinen Bierfondue-Abend mit Freunden verbracht.Da Feiertag war konnten wir leider nichts mehr einkaufen und so hat jeder das mitgebracht was er noch zu Hause hatte…und das hat alles super dazu gepasst. Mehr als Brot,Gemüse und Obst braucht man auch gar nicht. Alle fanden es lecker und auch ein Freund der laktoseintollerant ist hat sich sehr gefreut keine Tablette einnehmen zu müssen.Der Biergeschmack ist wirklich kaum rauszuschmecken.Was die Frauen gut fanden…. Das nächste Mal werden wir das Fondue auch alkoholfrei testen!


  • 02.11.12 - 20:42 Uhr

    von: robotic1975

    Wenn überraschend Besuch kommt sollte man immer eine Packung zu Hause haben!


  • 03.11.12 - 11:01 Uhr

    von: Ostsee87

    Bei uns gibt es heute einen Kaminabend mit Freunden. Da muss man nicht mehr viel erzählen, alle können sich selbst vom Geschmack überzeugen. Als Varianten wird es Zwiebeln, Brokkoli, Paprika, Zucchini und Gurke geben. Wird bestimmt richtig lecker =)


  • 03.11.12 - 13:05 Uhr

    von: nuny82

    Ich habe das Fondue sofort mit insgesamt 7 Personen ausprobiert. Allen hat es super geschemeckt.
    Ich würde weitererzählen, dass das Emmi Bierfondue sehr schnell zubereitet ist und ideal für einen gemütlichen Abend zu zweit oder aber auch mit Freunden. Die Biernote ist klasse
    Mit Kollegen überlege ich schon ein Fondue in der Mimttagspause zu machen, da es so super einfach geht.
    Interessant wäre ob man das Fondue auch in der Mikrowelle zubereiten kann.


  • 03.11.12 - 14:34 Uhr

    von: Steola

    Gestern Abend war bei mir gemütliches “Bier-Essen” angesagt. Ich habe mir 5 Freunde eingeladen und da das Fondue schnell auf dem Tisch stand, konnte der Test gleich losgehen.
    Zu Beginn guckten wir uns doch ein wenig irritiert an, da der herbe Geschmack intensiver als vermutet war. Um unsere Geschmacksknospen pur zu halten tranken wir auch erst Wasser dazu. War vielleicht ein Fehler und den habe ich auch sofort behoben. Die Männer und ich tranken Bier und den Mädels habe ich einen Chenin Blanc eingegossen. Und auf einmal waren dann doch alle von dem Fondue begeistert. Daran kann man mal wieder sehen, daß die Getränke zum Essen mehr als nur flüssige Begleitung sind – sie adeln das Essen und kitzeln unsere Geschmacksrezeptoren.
    Ansonsten haben wir das Fondue klassisch gehalten – also lediglich Brotwürfel durch den Käse gezogen. Leider hat niemand sein Brot im Käse verloren, obwohl wir uns ein nettes Spielchen dafür hatten einfallen lassen. Aber was soll’s: beim nächsten Mal und das es ein nächstes Mal geben wird, darüber waren wir uns am Ende des Abends dann doch alle einig.

    Und noch einen Tip an alle, denen der Geschmack zu herb war:
    den Käse einfach ein wenig länger im Fonduetopf köcheln lassen (der extreme Geschmack verfliegt nach und nach) und ein anständiges Bier bzw. einen korrespondierenden Wein dazu reichen – dann paßt alles wunderbar zusammen.

    Danke das ich an diesem Test teilnehmen durfte. Das hat allen einen herrlichen Abend beschert und bei uns Mädels die Ideen für die Küche erweitert.


  • 03.11.12 - 14:43 Uhr

    von: Zecke1909

    ich habe das fondue mit freunden probiert 4 personen – altersschnitt 24jahre, es kam weniger gut an weil sich weder ein bier- noch ein käsegeschmack abzeichnet. es schmeckt eher nach hefe, eine richtung mit käse bzw. biernote wäre wohl gelungener denke ich. dann habe ich es mit einer gruppe mit dem schnitt von 34 kahren versucht. ähnliche meinungen allerdings empfanden die es nicht ganz so schlimm.


  • 03.11.12 - 16:05 Uhr

    von: mgmh1998

    Wir haben gestern den 2. Durchgang gewagt und siehe da ,er war besser als der 1. Durchgang. Wir waren 6 Personen und haben Bier dazugetrunken was deutlich besser passte als Wasser. Ich habe ein normales Käsefondue und das Bierfondue gemacht damit jeder testen konnte was besser schmeckt. Das Bier-Käsefondue wurde immer besser je länger es köchelte.Mir persöhnlich ist das normale Käsefondue am liebsten ,meinen Gästen war es egal weil wie gesagt ,der herbe Geschmack wurde mit der Zeit auch etwas besser.Es war ein schöner gemütlicher Abend, vielen Dank daß ich mitmachen durfte.


  • 04.11.12 - 13:45 Uhr

    von: grummel20

    Wir haben es mal etwas anders probiert und zwar auf der Pizza. Irgendwie war uns nämlich total nach Pizza und das war das einzige an Käse was wir noch daheim hatten. OK wird alles etwas arg weich aber geschmacklich echt mal was anderes und unseren Freunden hats geschmeckt.


  • 04.11.12 - 14:16 Uhr

    von: Harrymcflurry

    Als völliger Käse-Fondue-Neuling habe ich gleich am ersten Testabend mit Freunden einen blöden Fehler gemacht:
    Wir haben die erste Packung wie auf der Verpackung angezeicht auf dem Herd erhitzt. Anschließend wurde die erste Packung geradezu verschlungen! Ratz fatz war sie weg! Uns allen hat das Käsefondue hervorragend geschmeckt. Wir waren alle absolut begeistert davon.
    So nachdem der erste Topf leer war, wollten wir nun eine zweite Packung erhitzen. Gesagt getan. Neue Packung geöffnet und ab in den Topf und gleich auf den Herd. Es dauerte nicht lange bis es unheimlich nach verbranntem Käse roch und graue Rauchschwaden über dem Topf entstanden. Wir mussten dann feststellen, dass der Käse von der vorherigen Packung eine Kruste am Boden gebildet hatte und diese durch die Erhitzung auf der Herdplatte verbrannt war. Zum Glück war die zweite Packung des Käse nicht durch diese Aktion verbrannt und wir konnten ihn danach noch benutzen. Aber die Reinigungsaktion dauerte leider etwas länger da das Angebrannte sich nur schwer entfernen ließ. Die Gäste aßen derzeit an den rohen Zutaten weiter. ;-) Nach einer zeitlichen Verzögerung von etwa 25 Min konnte es dann weitergehen und haben dann die zweite Packung genossen.
    Ich muss zugeben, dass ich auch selbst hätte drauf kommen können dass man den Topf vor dem erneuten Erhitzen vollständig leeren sollte bevor man eine neue Packung benutzt. ;-)

    Uns hat es so gut gefallen, dass wir demnächst noch eine etwas größere Käsefondueparty mit 6 Gästen feiern wollen. Dafür werden wir noch weitere Packungen kaufen müssen und noch andere Sorten probieren. Wir hatten als Zutaten Champignons, Paprika, Tomaten und Brot benutzt (ich kann das “Rusticana” vom Ihle hier sehr empfehlen!).

    Wir hatten nach dem Käsefondue als Nachtisch noch ein Schokoladenfondue gemacht, was ich ehrlich nicht empfehlen kann! (Bauchschmerz lässt grüßen ;-) )

    Kleine Anmerkung schonmal an die “Macher” des Emmi-Fondues: Der Keramiktopf ist klasse und der Käse wird durch das Stöfchen genau in der richtigen sämigen Konsistenz gehalten. Die Fonduegabeln mit den “Widerhaken” sind auch klasse, denn bei dem Schokofondue mussten wir feststellen dass diese “Widerhaken” nicht selbstverständlich sind, da sind uns die Früchte regelmäßig in die warme Schokomasse geplumpst.

    Beim nächsten Mal wollen wir noch klein geschnittene Wiener-Würstchen zum eintunken anbieten, mal sehen wie das ankommt.


  • 04.11.12 - 16:54 Uhr

    von: walkuere

    Als Mitbringsel bei Besuchen, das Fondueset ist so praktisch verpackt, dass es schnell mitgenommen ist, noch ein Brot gekauft und schon hat man eine nette etwas andere Zusammenkunft.
    Und natürlich
    Als Gastmahl zu hause. Wir hatten ganz viel Spaß beim ” Käsekampf”.


  • 05.11.12 - 07:01 Uhr

    von: Heike0608

    Meine Familie und meine Arbeitskollegen waren begeistert,


  • 05.11.12 - 10:26 Uhr

    von: stephie82


  • 05.11.12 - 10:59 Uhr

    von: burrito

    @grummel20: Diese Variante klingt ja wirklich mal ausgefallen. :)


  • 05.11.12 - 11:57 Uhr

    von: Spreewaldpaul

    Es gibt Theoretisch nichts Essbares was man nicht dafür verwenden kann. Einfach ausprobieren und genießen ist mein Tipp. Wie haben zum Beispiel kleine Nürnberger Bratwurststücke genommen herrlich. Tomate nimmt das herbe heraus usw.


  • 05.11.12 - 14:05 Uhr

    von: exlepeng

    Super!! Bei diesem nasskalten regnerischen Wochenende etwas Gemütlichkeit in das Heim bringen mit einem ausgefallenem Käsefondue.
    Das Wochenende hat geradezu danach eingeladen mit unserem Nachbarn einen schönen Abend zu verbingen. Da dieser Abend sehr spontan war, hatte ich hier gleich die Gelegenheit genutzt das Schweizer Käsefondue am “lebenden Objekt” zu testen. Kurz und gut, es kam ganz grandios an. Allen hat es hervorragend geschmeckt, wir haben es mit Schwarzbrot und Baquette vervollkomnet.


  • 05.11.12 - 15:26 Uhr

    von: Dublin69

    Hallo zusammen ,

    am Freitag-Abend haben wir zwei Packungen Bierfondue gemacht ,es war ein befreundetes Pärchen als Gast bei uns .Die Damen fanden es etwas zu herb und finden das der Bieranteil etwas zu hoch ist ,wir Männer finden es genau richtig .

    1.) Bierfondue haben wir mit gebratenen Zwiebelwürfel und ausgelassenem Speck ..sowie mit gehackter Petersilie verfeinert
    2.)Bierfondue haben wir getrocknete Tomatenwürfel,etwas Oregano verfeinert

    dazu haben wir folgende Zutaten dazu gerreicht :
    +frische Anananswürfel
    +mixed pickles
    +Paprikawürfel rot und grün
    +milde Peperoni
    +Mini-Würstchen
    +Würfel vom gekochten Kassler
    +rohen und gekochten Schinken
    +gegarte Brokkolieröschen
    +Kartoffelwürfel
    +Baguette
    +gekochten Ingwer

    Was ich sehr großartig finde und auch unsre Gäse das ,ihr Käsefondue
    -Laktosefrei (Laktosegehalt unter 0,01g/100g)
    -Glutenfrei
    -Ohne Zugabe von Konservierungsstoffen ist und für mich ein großartiger Pluspunkt .
    Was die Damen bei späterem Genuß festgestellt haben ,das dieser ‘am Anfang’herbe Geschmack nachlässt und sie dies als Pluspunkt finden .

    Die Zubereitung ist wirklich sehr einfach
    Beutel aufschneiden, die Käsemasse in den Caquelon geben und unter ständigen Rühren auf dem Herd aufkochen bei mittlerer Hitze aufkochen lassen
    Danach wird das Caquelon zum servieren auf den Rechaud gestellt, da wir zwei Pckungen nach und nach zubereitet haben und auch noch genug Beilagen dazu gehabt haben …hätten locker noch 2 Personen mitessen können -bei 2 Packungen !


  • 05.11.12 - 17:32 Uhr

    von: madujia

    Die Zubereitung ist sehr einfach und problemlos und der rote Topf sieht enfach formschön aus. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass vielen der Geschmack etwas zu herb und bitter ist. Daher kann man lecker mit Frischkäse mischen, mein Mann mag es gern scharf, daher hat er frische Chilis zugegeben. Wir haben beim ersten Mal nicht nur Brot, sondern auch gegartes Gemüse benutzt und das war sehr abwechlsungreich und lecker!


  • 05.11.12 - 19:22 Uhr

    von: erfa

    Ich habe am Halloween-Abend zum Gruselkäsefondue geladen. Wir haben Bier und Biermixgetränke in verschiedenen Geschmacksrichtungen (Farben: rot, gelb, Schwarzbier) gehabt und das Fondue mit Würstchen, Brot und Gemüse – das hatten wir zu gruselig aussehenden Formen geschnitten – verzehrt. Wir waren 8 Leute und es ist super angekommen, nicht nur wegen des Mottos, sondern weil es ALLEN superlecker geschmeckt hat. Ich werde als nächstes eine andere Sorte kaufen und möchte dann gern Wein trinken und andere passende Beilagen verwenden.


  • 05.11.12 - 19:34 Uhr

    von: schnuddy

    So, jetzt mein Bericht. Gestern Abend habe ich das Fondue mit meiner Tochter zusammen das erste Mal ausprobiert. Was soll ich sagen: Sehr sehr lecker. Wir haben verschiedene Brotsorten verwendet und uns hat ein Mehrkkornbrot am Besten dazu geschmeckt. Das nächste Mal wollen wir in den Käsesud etwas Frischkäse beimischen und zu dem Brot auch mal kartoffeln nehmen. Wir sind gespannt – DANKE trnd für dieses tolle Set und die Möglichkeit das zu probieren.


  • 05.11.12 - 23:03 Uhr

    von: Katzimoto

    Wir haben zum erstem Mal Emmi-Käsefondue gegessen, bisher gab es immer einen anderen Hersteller oder das echte Fondue in verschiedenen schweizer Restaurants. Wir fanden das Fondue sehr lecker, auch wenn der Biergeschmack eher nicht rüberkam – aber zu herbe war es uns auch nicht, wir mögen herzhaftes essen. Sehr lecker :0)


  • 06.11.12 - 10:39 Uhr

    von: burrito

    @erfa: Das klingt ja nach einer gelungenen Halloweenparty. :) Hast Du denn auch Fotos von gruselig aussehenden Beilagen gemacht?


  • 06.11.12 - 11:26 Uhr

    von: biehnchen

    Wir haben das Fondue mit Freunden ausprobiert und Baguette, Paprika- und Cocktailtomatenstückchen ausprobiert. Das Nächste Mal werden wir die Testertipps mit Knobi, Birne ,Pilzen, Flips usw. ausprobieren. Das Aufkochen auf dem Herd ist etwas umständlich, da der Topf sehr klein ist, ansonsten alles sehr lecker und empfehlenswert.


  • 06.11.12 - 15:18 Uhr

    von: Anhermannja

    Kommenden Sonntag wird endlich auch bei uns getestet!!
    Dann kommen meiner Schwester und ihr Lebensgefährte zum Schlemmen.
    Bericht folgt ;-)


  • 07.11.12 - 07:01 Uhr

    von: katzeluckyblack

    Wir haben das Fondue jetzt in der Familie ausprobiert, aber kombiniert mit einem zweiten Fettfondue. Die Kombination ist gut angekommen. Nah ja einer ißt grundsätzlich kein Käse und ein anderer war das Fondue zu herb, aber nicht würzig genug. Drei Leute waren echt begeistert und werden es auch zukünftig nutzen. Durch die Kombie haben wir nicht nur Brot, sondern auch Würstchen, Pilze, Fleisch, Hackbällchen, Gurken, Ananas, Kiwi genutzt, war echt gut. Sind natürlich zwei Packungen drauf gegangen.


  • 07.11.12 - 18:48 Uhr

    von: Katzimoto

    @Harrymcflurry: Wenn du den Fonduetopf zum zweiten Mal bestückst und er nicht ganz käsefrei ist, kannst du die Käsemasse auch in der Mikrowelle erhitzen – ist ja kein Metalltopf. So sparst du die Grundreinigung zwischendurch :0)


  • 07.11.12 - 19:49 Uhr

    von: Tatcat

    Ich hab das Bier Fondue in Gesellschaft meiner Familie probiert.
    Das kleine Fondue Set ist ganz toll, prima zu reinigen und es wird auch bald für ein Schokoladenfondue verwendet :)
    Das Produkt selber hat uns leider nicht überzeugt, es war uns allen zu herb / bitter im Nachgeschmack. Sehr sehr schade, denn die Zubereitung und Konsistenz waren einfach und hervorragend…
    Habe dann an reine Bierliebhaber die Proben weiter gereicht und dort ist es sehr gut angekommen. Aber es waren doch überwiegend die Herren der Schöpfung denen es gut geschmeckt hat.
    Allerdings sind wir alle sehr neugierig geworden und werden und in Kürze ein anderes Emmi Käsefondue zum ausprobieren holen. Es gibt ja genug Auswahl :)


  • 08.11.12 - 09:48 Uhr

    von: Daisy06

    Habe am WE gleich an 2 Abenden das Fondue ausprobiert.Am ersten Abend waren alle nicht so begeistert.wir waren zu dritt und und mein Sohn und mein Lebensgefährte meinten,das es ihnen im Geschmack etwas zu bitter oder kräftig wäre.Was sie jedoch sehr lecker fanden,das ich kleine Wiener dann hinein gab und drin warm werden ließ.Diese haben ihnen dann in Verbindung mit dem Käse geschmeckt.
    Den 2.Abend machte ich mit 2 Freundinnen.Wir haben noch Rucolla zerkleinert in den Käse gegeben und einen Leckeren Weißwein dazu getrunken.Also uns hats geschmeckt.
    Fazit-es ist nicht ganz jedermanns Sache dieser Geschmack,aber was alle auf jeden Fall meinten das das Fondue-Set sehr schön aus sieht.Jedoch geht das Brenngefäß etwas schwierig hinein und heraus.


  • 08.11.12 - 12:26 Uhr

    von: burrito

    @katzeluckyblack: Wow, die Zutaten für Euren Fondueabend hören sich ja total lecker an, in der Runde wäre ich auch gern gesessen. ;)


  • 08.11.12 - 12:32 Uhr

    von: burrito

    @Daisy06: Das war ja ein richtiges Käsefondue Wochenende bei Dir! ;) Die Variante mit Rucola finde ich total spannend, welche Zutaten habt Ihr denn zum Tunken verwendet?


  • 08.11.12 - 12:56 Uhr

    von: Jenny2908

    Wir haben jetzt auch mehrere Runden durch. Beim Familienevent haben wir uns auf die Zutaten konzentriert. Wir hatten noch Leberkäse und ich hab Brot mit Balsamico bestrichen und in der Pfanne knusprig angebraten, kam sehr gut an. Mit unseren Freunden in lustiger Abendrunde haben wir die schweizer “Jodeltradition” etwas abgeändert. Wer sein Aufgespießtes verloren hat musste einen Averna trinken. Ich glaube da waren einige dabei die ihr Zeug mit Absicht verloren haben ;) Wir wurden auch gefragt ob wir unseren Fonduetopf auf die Silvesterparty mitbringen. Dort wird es ein großes klassisches Fondue geben + unsere Käseversion im kleinen Topf. Hier wird aber grad noch heiß diskutiert ob mit Bier oder lieber klassisch. Die Fotos folgen noch.


  • 08.11.12 - 17:17 Uhr

    von: andreas48

    Tja.. die erste Runde Probieren ist vorbei und mich hat das ganze Produkt überzeugt.. Tipps zum Weitersagen: schnelle Zubereitung, man kann kreativ bis zum GetNo bei den Zutaten und Beilagen werden.. Getränke sind auch alle kompatibel..:-)..es macht einfach Spaß.. und auch das Saubermachen nach einer gemütlichen Mahlzeit ist echt kein prpblem..kaltes Wasser genügt.. ich war erstaunt


  • 08.11.12 - 21:08 Uhr

    von: kuschelbaerpetz

    schnelle Zubereitung für eine gesellige Runde aber vor allem auch sehr schmackhaft


  • 08.11.12 - 21:10 Uhr

    von: kuschelbaerpetz

    habe das ganze bei meinen Eltern ausprobiert die waren total begeistert gewesen und fandes es einfach genial und jetzt mache ich mir einen gemütlichen Abend mit meiner Freundin und bin mal gespannt wie ihr das schmeckt


  • 08.11.12 - 21:12 Uhr

    von: kuschelbaerpetz

    Also meine Eltern haben dem ganzen noch natron dazugeführt und vorher den topf mit einer knoblauchzehe eingerieben und zum schluß gab es dann ein kirchwasser zur verdauung


  • 08.11.12 - 22:16 Uhr

    von: eintracht58

    Am vorigen Wochenende gab es bei uns Käsefondue mit Biergeschmack. Meine zwei Töchter waren sehr skeptisch wegen dem Bier, da sie Bier nicht mögen. Aber als es dann ans Essen ging meinten sie, dass der Biergeschmack dezent sei. Bei uns gab es Baguette, Ananasstücke, Schinken, Tomaten und Bananen, die in den Käse gehalten wurde. Dazu Asia-Chilisoße und Knoblauchsoße. hat toll gepasst.
    P.s, Banane mit Käsefondue sollte jeder mal ausprobieren. schmeckt echt lecker


  • 09.11.12 - 00:39 Uhr

    von: Creamy82

    Vorgestern zum ersten Mal getestet und für super befunden! Einfache Zubereitung, keine Kleckerei, sehr lecker und daher definitiv weiterzuempfehlen. Am besten bei einer Einladung zum gemeinsamen Fondueessen. Der doch etwas herbe Geschmack lässt sich, wenn man dies nicht so mag, super “regulieren”, indem man einfach etwas weniger tief eintunkt. Von daher ist das Produkt für jeden Geschmack geeignet.


  • 09.11.12 - 11:58 Uhr

    von: pizzaconection

    Eine schnelle, saubere Sache mit einer sehr guten Konsistenz wie ich finde. Der für mich und meinen Mann zu dominate Alkoholgeschmack ist nicht jedermanns Sache allerdings. Natürlich muß eine leichte Bier oder Weinnote dabei sein aber dezenter. Es wirkte in Verbindung mit Brot bitter, mit Obst allerdings wieder angenehmer. Von dem Fondueset sind wir begeistert, besonders wegen der schnellen Reinigung!!!


  • 09.11.12 - 13:22 Uhr

    von: alheck

    Hey!
    suer lecker schmecken Datteln im Speckmantel dazu!Schmeckt insgesamt super lecker!


  • 09.11.12 - 15:10 Uhr

    von: Harrymcflurry

    @katzimoto: Danke für den Tipp! Werd’s gleich morgen mal ausprobieren! :-)


  • 10.11.12 - 17:15 Uhr

    von: Samuray

    Echt super wenn überraschend Besuch kommt , tolle Idee auch für zu zweit , fantastisch mit Annanasund Co. , alsoauch gern mal eine süße Sache …


  • 11.11.12 - 17:45 Uhr

    von: kady

    habe dieses Wochenende auch spontan besuch bekommen…es es war sehr praktisch und einfach schnell was tolles auf den Tisch zu zaubern :) …ist auch super lecker mit Fleisch, als nur mit Brot…mit Kartoffeln teste ich es das nächste mal auch…und Gemüse (Zucchini, Paprika,…) kann ich mit auch super vorstellen.


  • 11.11.12 - 18:50 Uhr

    von: martin110276

    Super Sache dieses Bierfondue.
    Die Angabe für 2 Personen passt.

    Hatten gestern Abend Besuch; somit waren wir zu viert. Also noch eine Alternativpackung “Kräuter der Provence” dazu eingekauft.
    Die erste Portion habe ich noch direkt in der süssen Emmi Schale auf dem Herd gemacht. Durch die putzige Größe muss man sehr beim Umrühren aufpassen.
    Die zweite Portion habe ich dann parallel zum Essen in einem entsprechenden Töpfchen erhitzt; das war definit besser.
    Wir alle waren aber durchaus von den Fondus begeister…..


  • 11.11.12 - 20:59 Uhr

    von: Anhermannja

    Finde es auch super, dass die Angabe “Für 2 Personen” endlich mal stimmig ist!!!!!!


  • 12.11.12 - 08:26 Uhr

    von: Primamaus

    Meine Schwester hat das Bierfondue mit Freunden und Familie probiert. Und es wurde einstimmig entschieden, dass die Biernote im Fondue zu stark ist. Der Käsegeschmack würde dadurch gar nicht zur Geltung kommen. Im Großen und Ganzen würden alle das Bierfondue nicht kaufen oder weiterempfehlen. Schade…


  • 12.11.12 - 08:54 Uhr

    von: bagu29

    Wir haben uns zum Bier brauen getroffen, und dem Gastgeber als Mitbringsel eine Packung Bierfondue mitgebracht. Das wurde begeistert angenommen.


  • 13.11.12 - 11:06 Uhr

    von: burrito

    @Primamaus: Vielleicht ist ja das Emmi Schweizer Fondue ohne Alkohol oder eine andere Sorte eher nach Deinem Geschmack. :)


  • 13.11.12 - 12:46 Uhr

    von: lexxicon

    Oh man, ich dachte ich hätte so tolle außergewöhnliche Ideen, aber die gibt es hier schon alle :D Bis auf das eine vielleicht..wir haben es auch mit Trauben probiert und auch mit Chilli-Schoten.
    Ich finde es sooo lecker!!


  • 13.11.12 - 13:34 Uhr

    von: tester7958

    Auch ich muss sagen, das der Bier geschmack zu stark ist. Für Menschen die kein Bier mögen, nicht zuempfehlen.Auch kommt der Käse geschmack zukurz, weil eben das Bier vorrangig ist. Leider habe ich etliche Freunde und Bekannte die kein Bier mögen und so kann ich sie nicht dazu bringen das Emmi-Produkt zu probieren oder gar zu kaufen.. Mein Fazit im ganzen. Etwas für echte BierMöger, abver vieleicht läst sich ja noch etwas an der Rezeptur machen.


  • 13.11.12 - 15:23 Uhr

    von: Himbeereis

    Einfache und schnelle Zubereitung, lecker, die Reste lassen sich als Soße für Aufläufe oder Gemüse verwenden.


  • 13.11.12 - 23:34 Uhr

    von: Vampy82

    Nachdem wir es immer mal wieder verschieben mussten, habe ich gestern nun endlich zusammen mit meiner Mutter Käsefondue gegessen.
    Sie kam Mittags direkt aus dem Büro bei mir an und hatte extra noch nichts gegessen. War also dementsprechend hungrig.
    Da ich nicht genau wusste wann sie kommt habe ich noch nichts vorbereitet gehabt als sie klingelte. Aber das war ja kein Problem denn die Zubereitung geht ja super schnell;-)
    Allerdings habe ich einen anderen Topf genommen um die Käsemasse zu erwährmen. Ich finde das angenehmer da man in einem etwas größeren Topf doch besser rühren kann.
    Zum eintunken gab es Brot, Champignons, Gurken und Tomaten. Außerdem hatten wir noch Preiselbeeren als Dipp dabei.
    Die Menge hat gut gereicht und wir waren nachher pappsatt.
    Für meine Ma war es das erste Fondue und sie war sehr begeistert von dieser Art zu essen. Schön für ein gemütliches zusammensein. Sie könnte sich gut vorstellen das öfters mal zu machen.
    Der Geschmack hat sie aber nicht 100%ig überzeugt. Das lag aber daren das sie den Biergeschmack zu intensiv fand. Sie würde aber gerne mal eine Sorte ohne Bier probieren.


  • 14.11.12 - 08:16 Uhr

    von: riffi07

    Für 2 Personen ist der Packungsinhalt mit Brot sehr passend.
    Allerdings fanden wir im zweiten Test den Alkoholgeschmack zu stark. Wir konnten auch nicht genau definieren, ob das vom Bier oder vom enthaltenen Whiskey kommt.
    Demnächst treffen wir uns wieder und testen mal die alkoholfreie Variante.


  • 14.11.12 - 11:10 Uhr

    von: burrito

    @Vampy82: Danke für Deinen ausführlichen Kommentar. Es klingt, als hättet Ihr einen sehr entspannten und gemütlichen Abend gehabt. :) Vielleicht ist ja eine andere Sorte eher nach ihrem Geschmack. Probiert sie einfach mal aus. :)


  • 14.11.12 - 15:05 Uhr

    von: pizzaconection

    So, gleich wird wieder getestet, diesmal mit Schwiegereltern weil Schwiegermama heute Geburtstag hat und sie Käsefondue über alles liebt ;)


  • 15.11.12 - 18:58 Uhr

    von: Rassmo

    Das Bierfondue harmoniert sehr gut mit Tomaten, Ananasstücken, Champignons, Silberzwiebeln und einem eher herzhaften Brot das besser zum Biergeschmack paßt.
    Das richtige Fondue zum “Männer”-Abend.


  • 16.11.12 - 16:08 Uhr

    von: wolkenschaaaf

    ich find das Fondue super praktisch. Es ist mega lecker (und ich fand es nicht zu herb) und einfach zuzubereiten. Das macht es zum perfekten Backup für spontanen Besuch!!!!


  • 17.11.12 - 13:10 Uhr

    von: ritpetit

    sehr sehr lecker, hab das Fondue weiter empfohlen, mit Freunden, Bekannten und der Familie ausprobiert. Ist gut angekommen, hat einen tollen Geschmack und macht riesen Spaß.


  • 18.11.12 - 12:19 Uhr

    von: moguai979

    Da ich noch einen Rest übrig hatte habe ich es wie im Prospekt beschrieben für meinen Kartoffelauflauf benutzt. Es war einfach richtig lecker und hat eine ganz neue Geschmacksnote rein gebracht.


  • 19.11.12 - 10:03 Uhr

    von: Primamaus

    Meine Kollegin hat das Bierfondue letztes WE probieren können und hat auch nichts positives erzählt. Der Biergeschmack ist zu stark und auch sonst schmeckt das Fondue zu “scharf”. Wie überwürzt. Vom Käse hat man nicht sehr viel geschmeckt. Schade. Ich habe in meinem Bekannten- und Verwandtenkreis nichts positives zu berichten. LG


  • 20.11.12 - 22:15 Uhr

    von: Life_style_lifestle

    Auf meinem Blog findet ihr meinen Testbericht mit Fotos :-)
    http://my-life-style-lifestyle.blogspot.de/


  • 23.11.12 - 08:19 Uhr

    von: nwagner2

    Nachdem es bereits eine große Fonduerunde mit Freunden und sehr positivem Feedback gegeben hat, habe ich gestern einen spontanen Käsefondueabend mit meinem Liebsten eingelegt.
    Es war sehr spontan und eigentlich nur, weil nichts anderes im Haus war und die Geschäfte schon geschlossen hatten. Käse warm gemacht, Brotreste zusammengesucht, Brokkoli aufgetaut und kurz abgekocht, Äpfel geschnitten und Wurstscheiben (Salami) zusammengerollt und Bon Appetit.
    Wir beide waren sehr überrascht wie schnell die doch eher spontane Zubereitung war, dass ein Paket für zwei gute Esser fast zu viel ist und wie hervorragend es mit den spärlichen Beilagen geschmeckt hat.
    Bei der großen Fonduerunde wurde ein normales Fondue mit aufgetischt, so dass das Käsefondue eher als Beilage/ Zusatz im Schatten des Fleischfondues stand. Dadurch war es extrem lecker aber auch nicht zu aufdringlich für jeden Teilnehmer, da der Geschmack doch sehr intensiv ist.
    Zusammenfassend in jeder Variante ein Genuss.


  • 01.12.12 - 13:56 Uhr

    von: Katzimoto

    Versprechen gehalten – nun ist auch endlich mein Emmi-Bierfondue-Bericht bei Ciao online: http://www.ciao.de/Emmi_Swiss_Fondue_Bierfondue__Test_8884310